Mercedes-Benz Cars

Mercedes-Benz Cars hat seinen profitablen Wachstumskurs im Jahr 2015 mit großer Dynamik fortgesetzt. Absatz, Umsatz und Ergebnis haben wir erneut gesteigert und im laufenden Geschäft die Zielrendite erreicht. Mit zahlreichen neuen Modellen konnten wir unseren Marktanteil in nahezu allen Regionen deutlich ausbauen. China ist mittlerweile unser größter Markt: Dort stieg unser Absatz um 37 %. Zahlreiche Auszeichnungen für unsere Fahrzeuge und eine äußerst erfolgreiche Motorsport-Saison runden das insgesamt sehr gute Geschäftsjahr 2015 ab. Unser weltweites Produktionsnetzwerk haben wir im Berichtsjahr weiter ausgebaut und damit die Voraussetzungen für weiteres Wachstum geschaffen.

Bestwerte bei Absatz, Umsatz und Ergebnis

Das Geschäftsfeld Mercedes-Benz Cars, das die Marke Mercedes-Benz mit den Submarken Mercedes-AMG, Mercedes-Maybach und Mercedes me sowie die Marke smart umfasst, hat seinen profitablen Wachstumskurs im Berichtsjahr nochmals beschleunigt. Den Absatz haben wir im sechsten Jahr in Folge gesteigert und mit 2.001.400 Fahrzeugen (+16 %) erstmals die 2-Millionen-Grenze überschritten. (Vgl. Tabelle C.01) Dabei konnten wir in nahezu allen Regionen Marktanteile hinzugewinnen. Der Umsatz erhöhte sich um 14 % auf 83,8 Mrd. €. Auch die Profitabilität hat sich im Vergleich zum Vorjahr deutlich ver­bessert: Das EBIT stieg um 35 % auf 7,9 Mrd. €, und im laufenden Geschäft haben wir die Zielrendite erreicht. Ausschlaggebend für die im Jahresverlauf insgesamt sehr positive Geschäfts­entwicklung waren unsere neuen Produkte – insbesondere die neue C-Klasse und unsere attraktiven Geländewagen.

C.01 Mercedes-Benz Cars

  2015 2014 15/14
€-Werte in Millionen     Veränd. in %
       
EBIT 7.926 5.853 +35
Umsatz 83.809 73.584 +14
Umsatzrendite (in %) 9,5 8,0 .
Sachinvestitionen 3.629 3.621 +0
Forschungs- und Entwicklungsleistungen 4.711 4.025 +17
davon aktiviert 1.612 1.035 +56
Produktion 2.059.823 1.754.115 +17
Absatz 2.001.438 1.722.561 +16
Beschäftigte (31.12.) 136.941 135.553 +1

Mercedes-Benz erneut mit Rekordabsatz

Im Jahr 2015 haben wir den Absatz der Marke Mercedes-Benz auf 1.880.100 Pkw gesteigert und damit abermals einen Rekord erzielt. (Vgl. Tabelle C.02) Dabei hat sich das Wachstumstempo mit einem Plus von +15 % im Vergleich zum Vorjahr (+11 %) trotz schwieriger Bedingungen in einigen Märkten nochmals deutlich erhöht. Sowohl in Deutschland als auch in Kanada und Japan sind wir die Nummer 1 im Premiumsegment. Darüber hinaus haben wir unsere Position in China deutlich verbessert.

C.02 Absatz Mercedes-Benz Cars

  2015 2014 15/14
in 1.000 Einheiten     Veränd. in %
       
Mercedes-Benz 1.880 1.630 +15
davon1: A-/B-Klasse (ohne GLA) 425 387 +10
C-Klasse 470 342 +38
E-Klasse 306 329 -7
S-Klasse 106 115 -8
SUVs (inklusive GLA) 543 426 +27
Sports Cars 29 31 -4
smart 121 92 +31
Mercedes-Benz Cars 2.001 1.723 +16
davon: Westeuropa 773 669 +16
davon: Deutschland 296 272 +9
NAFTA 412 391 +5
davon: USA 359 344 +4
China 400 293 +37
Japan 69 61 +13

1 Inklusive jeweiliger Derivate.

In Westeuropa hat Mercedes-Benz insgesamt 678.200 Fahrzeuge abgesetzt und damit das Vorjahresniveau um 11 % übertroffen. Besonders deutlich waren die Zuwächse in Spanien (+24 %), Großbritannien (+17 %) und in Italien (+16 %). Aber auch in Deutschland haben wir den Absatz um 4 % auf 259.200 Fahrzeuge gesteigert. Ebenso positiv war die Absatzentwicklung in der NAFTA-Region: Dort wurden sowohl in den USA (+5 %) als auch in Kanada (+23 %) und in Mexiko (+10 %) neue Bestwerte erzielt. In China sind wir im Berichtsjahr trotz schwieriger Marktbedingungen um 41 % gewachsen – wesentlich stärker als der Gesamtmarkt. Deutliche Zuwächse konnten wir auch in Japan (+13 %), Südkorea (+30 %), Indien (+31 %) sowie in Brasilien (+67 %) und der Türkei (+35 %) erzielen.

Zum Absatzwachstum haben vor allem die C-Klasse und die neuen Geländewagen beigetragen. Mit einem Plus von 10 % waren aber auch unsere Modelle der A- und B-Klasse weiterhin sehr gefragt: Einschließlich CLA und CLA Shooting Brake wurden insgesamt 425.000 Fahrzeuge ausgeliefert. Besonders erfolgreich waren unsere C-Klasse Modelle, die im Berichtsjahr um 38 % auf 470.400 Limousinen, T-Modelle und Coupés zulegten. Die E-Klasse konnte sich mit 306.000 Fahrzeugen (-7 %) im letzten Jahr vor dem Modellwechsel sehr gut behaupten. Die S-Klasse war weiterhin mit großem Abstand die meistverkaufte Luxuslimousine der Welt; insgesamt haben wir 106.200 (i. V. 115.500) Limousinen und Coupés der S-Klasse abgesetzt. Im SUV-Segment stieg der weltweite Absatz um 27 % auf 543.000 Fahrzeuge. Maßgeblich hierfür waren die neuen GLC- und GLE-Modelle sowie der Erfolg des GLA auf dem chine­sischen Markt.

Modelloffensive beschleunigt fortgesetzt

Im Rahmen der Wachstumsstrategie »Mercedes-Benz 2020« hat Mercedes-Benz Cars das Modellangebot im Berichtsjahr erneut ausgebaut. Mit dem breitesten Portfolio aller Zeiten konnten wir zusätzliche Kundengruppen ansprechen und unsere Marktposition im Vergleich zu den wichtigsten Wettbewerbern verbessern. Im Zentrum der Modelloffensive standen die Geländewagen. In diesem Wachstumssegment haben wir unser Angebot im Berichtsjahr nahezu vollständig erneuert und um das GLE Coupé erweitert. (Vgl. Mercedes-Benz SUV-Offensive) Völlig neu sind auch der CLA Shooting Brake, der Mercedes-Benz AMG GT, ein weiteres exklusives Mercedes-Maybach Modell und das S-Klasse Cabrio, das im Frühjahr 2016 auf den Markt kommt.

Die neuen SUVs: auf jedem Gelände in ihrem Element

Mit der neuen Generation des GLE hat Mercedes-Benz seinen Bestseller im SUV-Segment (ehemals M-Klasse) umfassend überarbeitet. Zu den Highlights des neuen Geländewagens gehören neben der deutlich attraktiveren Front- und Heckpartie umfangreiche Maßnahmen, die hinsichtlich Emissionen und Antrieb neue Bestwerte ermöglichen. Das völlig neue Mercedes-Benz GLE Coupés verbindet zwei höchst unterschiedliche Fahrzeugklassen in einem Modell. Dabei dominiert eher der Charakter eines sportlichen Coupé als die markanten Züge eines robusten SUVs. Neben der überzeugenden Fahrdynamik beeindruckt auch der optische Auftritt. Die GLE-Modelle, die seit Frühjahr 2015 ausgeliefert werden, sind von unseren Kunden sehr positiv aufgenommen worden.

Der kompakte Geländewagen GLC, der seine Weltpremiere im Juni 2015 feierte, verbindet höchsten Fahrkomfort mit viel Sportlichkeit. Mit einem umfangreichen Maßnahmenpaket hat Mercedes-Benz sowohl die Energieeffizienz als auch die Fahrleistungen des GLC deutlich gesteigert. Überarbeitete oder neue Antriebe, eine überragende Aerodynamik und intel­ligenter Leichtbau sind die Hauptgründe dafür, dass der Verbrauch im Vergleich zum Vorgänger GLK um bis zu 19 % gesenkt werden konnte. Optisch folgt die Karosserie jener klaren Designsprache, die im Frühjahr 2015 mit dem Showcar Concept GLC Coupé sehr erfolgreich demonstriert wurde und der Maßstab für künftige SUV-Familien ist.

Auch den GL, unseren geräumigsten Geländewagen, haben wir im Berichtsjahr erneuert. Der neue GLS, der ab März 2016 ausgeliefert wird, bestätigt seine Position als »S-Klasse unter den SUVs«. Der vollwertige Siebensitzer vereint Luxus mit überzeugendem Komfort, agiler Dynamik sowie der höchsten Sicherheit in seinem Segment.

CLA Shooting Brake: Raum für Neues

Seit März 2015 ergänzt der CLA Shooting Brake als fünftes Mitglied die erfolgreiche Kompaktwagenfamilie von Mercedes-Benz. Er steht für ein völlig neues Fahrzeugkonzept, das ein sportlich-progressives Design mit einem großzügigen, flexiblen Raumangebot verbindet. Die Formensprache, die das Exterieur so besonders macht, sowie sorgfältig ausgewählte, hochwertige Materialien unterstreichen die hohe Wertanmutung auch im Interieur.

Neues Coupé in der C-Klasse Familie

Athletisch und sportlich setzt das klare und sinnliche Design des neuen Mercedes-Benz C-Klasse Coupés Akzente im Straßenbild. Ein dynamisch ausgelegtes Fahrwerk bildet die Basis für agile Fahreigenschaften und Fahrspaß. Dazu tragen auch das durch Leichtbau verringerte Gewicht, eine exzellente Aerodynamik sowie leistungsstarke und zugleich effiziente Motoren bei. Neue Assistenzsysteme bieten Sicherheit auf höchstem Niveau. Mit seiner hohen Wertanmutung und dem großzügigen Innenraum setzt das C-Klasse Coupé Maßstäbe in seinem Segment. Seit Dezember 2015 wird es an die Kunden ausgeliefert.

Das neue C-Klasse Coupé – Trailer.

Das komfortabelste Cabrio der Welt

Das neue Cabriolet ist die sechste Variante der aktuellen S-Klasse Familie und gleichzeitig der erste offene Luxus-Viersitzer von Mercedes-Benz seit 1971. Seine Weltpremiere feierte das sportlich-elegante Modell auf der IAA im September 2015. Mercedes-Benz erfüllt mit diesem Fahrzeug den Anspruch, das komfortabelste Cabriolet der Welt zu bauen. Für einen einzig­artigen Klimakomfort sorgen das weiterentwickelte automatische Windschutzsystem AIRCAP, die Kopfraumheizung AIRSCARF, beheizbare Armlehnen sowie die intelligente vollautomatische Klimasteuerung.

Mercedes-Maybach erweitert Modellangebot

Nach dem erfolgreichen Start des Mercedes-Maybach S 600 (Mercedes-Maybach S 600: Kraftstoffverbrauch in l/100 km innerorts 16,9/außerorts 8,7/kombiniert 11,7; CO2-Emissionen in g/km kombiniert 274) im November 2014 feierte im März 2015 das zweite Modell der neuen Sub-Marke Mercedes-Maybach auf dem Autosalon in Genf Premiere. Mercedes-Maybach steht für repräsentative Exklu­sivität und richtet sich an besonders statusorientierte Kunden. Mit einer Kombination von höchster Exklusivität, einzigartigem Komfort und modernsten Technologien übernimmt der neue Mercedes-Maybach Pullman (Mercedes-Maybach Pullman: Kraftstoffverbrauch in l/100km innerorts 18,0/außerorts 9,2/kombiniert 12,9; CO2-Emissionen in g/km kombiniert 299) nun die Rolle des absoluten Spitzenmodells. Seine Länge von 6,50 Metern bietet den Raum für eine großzügige und edle Club-Lounge im Fond mit zahl­reichen serienmäßigen Annehmlichkeiten. Die Chauffeur-Limousine wird dadurch dem modernen Anspruch nach höchster Exklusivität und Luxus gerecht. Die vier Sitze im Fond des Mercedes-Maybach Pullman (Mercedes-Maybach Pullman: Kraftstoffverbrauch in l/100km innerorts 18,0/außerorts 9,2/kombiniert 12,9; CO2-Emissionen in g/km kombiniert 299) sind vis-à-vis angeordnet. Herausragenden Komfort bieten die verstellbaren Executive-Sitze.

Mercedes-AMG: die Sportwagen- und Performance-Marke

Das Markenversprechen »Driving Performance« vereint die beiden Kernkompetenzen von Mercedes-AMG: ein unvergleichliches Fahrerlebnis sowie die Rolle der Marke als treibende Kraft bei der Gestaltung des Performance-Segments. Die Sportwagen-Marke AMG steigert die Faszination von Mercedes-Benz. Ihre dynamischen Fahrzeuge begeistern vor allem auch jüngere und sportlich orientierte Kunden für die Marke mit dem Stern. AMG Modelle, wie zum Beispiel das neue C 63 Coupé (Mercedes-AMG C 63 Coupé: Kraftstoffverbrauch in l/100km innerorts 11,9-11,4/außerorts 7,1-6,9/kombiniert 8,9-8,6; CO2-Emissionen in g/km kombiniert 209-200), sind sowohl technisch als auch optisch deutlich von den Serienfahrzeugen differenziert und verstärken damit die eigene, authentische Identität der Marke. Noch offensiver positioniert sich Mercedes-AMG als dynamische Sportwagen- und Performance-Marke mit dem GT. Der vollständig in Eigenregie entwickelte Sportwagen beweist die Innovations- und Entwicklungskompetenz des Standorts Affalterbach. Zahlreiche Auszeichnungen für den AMG GT seit seiner Premiere im Jahr 2014 unterstreichen den Erfolg des Sportwagens, der zu einer ganzen Modellfamilie ausgebaut werden soll. Performance mit Verantwortung treibt Mercedes-AMG an, durch neue Motorentechnologien und umfassenden Leichtbau noch effizienter zu werden. Schon heute gehören die AMG Modelle zu den emissionsärmsten Fahrzeugen in ihren jewei­ligen Segmenten.

smart Cabrio – die exklusivste Art, smart zu fahren

Die neuen smart Modelle fortwo und forfour, die seit Ende 2014 an europäische Kunden ausgeliefert werden, wurden im Berichtsjahr auch in China, den USA und in Japan eingeführt. Insgesamt konnte der Absatz der Marke um 31 % auf 121.300 Fahrzeuge gesteigert werden.

Zum Jahresende 2015 ging als drittes Modell das smart Cabrio an den Start. Seine Weltpremiere feierte der offene Zweisitzer im September 2015 auf der IAA in Frankfurt; seit dem ersten Quartal 2016 werden die ersten Fahrzeuge ausgeliefert. Auch während der Fahrt, bis hin zur Spitzengeschwindigkeit, ver­wandelt sich das einzig echte Cabrio in seiner Fahrzeugklasse auf Knopfdruck zu einem Auto mit großem Faltdach bis hin zum Cabriolet mit komplett geöffnetem Verdeck. Diese Flexi­bilität durch das »tritop«-Faltverdeck ist eine Besonderheit in diesem Segment. Außerdem haben wir die Sicherheitsausstattung nochmals deutlich verbessert: Im Vergleich zum Coupé wurde das Cabrio an entscheidenden Stellen gezielt verstärkt. Gegenüber dem Vorgänger konnten wir dadurch die Torsionssteifigkeit um rund 15 % steigern. Wie im smart fortwo helfen fortschrittliche Assistenzsysteme, die bisher höheren Fahrzeug­klassen vorbehalten waren, Unfälle zu vermeiden. Auch das neue smart Cabrio überzeugt durch seine kompakten Maße und den unerreicht kleinen Wendekreis.

Ausbau des globalen Produktionsnetzwerks

Um die Ziele der Wachstumsstrategie 2020 auch produktionsseitig zu erreichen, entwickeln wir unser flexibles und hoch­effizientes Produktionsnetzwerk kontinuierlich weiter. Für nahezu alle deutschen Mercedes-Benz Werke sind gemeinsam mit den Arbeitnehmervertretern Zukunftsbilder definiert worden, die derzeit umgesetzt werden. Damit sichern wir die Wett­bewerbsfähigkeit im internationalen Umfeld und die Beschäf­tigung an den jeweiligen Standorten. Die damit einhergehenden Investitionen in Milliardenhöhe unterstreichen die Bedeutung der deutschen Werke in ihrer Rolle als Kompetenzzentren für die weltweite Produktion. Darüber hinaus erweitern wir unsere internationalen Produktionskapazitäten. In einem neuen Pkw-Werk in Iracemápolis, Brasilien, werden ab dem Jahr 2016 die C-Klasse und der kompakte Geländewagen GLA produziert, und in Aguascalientes, Mexiko, haben Daimler und die Renault-Nissan-Allianz den Grundstein für ein gemeinsames Werk gelegt. Dort werden ab 2018 Mercedes-Benz Kompaktfahrzeuge gebaut.

Mercedes-Benz hat den Anspruch, an allen Produktionsstand­orten Top-Qualität zu gewährleisten und kurzfristig auf Marktschwankungen und Kundenwünsche reagieren zu können. Im Rahmen von Industrie 4.0 arbeiten wir mit Nachdruck an der Realisierung der intelligenten Fabrik, der sogenannten »smart factory«, die sich durch Wandlungsfähigkeit und Ressourceneffizienz sowie die Integration von Kunden und Partnern in Wertschöpfungsprozessen auszeichnet. Vernetzte Produktionssysteme, eine durchgängig digitale Prozesskette, die intel­ligente Nutzung von Produktionsdaten und neue Modelle der Kooperation von Mensch und Maschine ermöglichen es künftig, die Fertigung noch flexibler und effizienter zu gestalten. Gleichzeitig optimieren wir die Arbeitsplätze unserer Mit­arbeiter nach ergonomischen Gesichtspunkten und schaffen die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit verschiedener Generationen in unserer Produktionsorganisation.

Industrie 4.0: Digitalisierung bei Mercedes-Benz

15 neue Modelle für den chinesischen Markt

Für unsere Kunden in China haben wir im Jahr 2015 das Produktangebot mit 15 neuen oder modellgepflegten Baureihen erneuert und erweitert. Wichtige Produktneuheiten waren die Geländewagen GLA und GLE, der Mercedes-Maybach sowie die neuen smart Modelle. Außerdem wurde unser Vertriebsnetz um gut 50 zusätzliche Betriebe auf rund 500 Händler im ganzen Land erweitert. Seit dem Start der Kompaktwagen­produktion mit dem GLA ist das Werk in Peking weltweit der einzige Produktionsstandort von Mercedes-Benz, der front- und heckangetriebene Pkw-Modelle sowie Motoren auf einem Gelände produziert. Mit dem Geländewagen GLC wird seit Oktober 2015 eine weitere Volumenbaureihe in China für den lokalen Markt gefertigt. Das neue Forschungs- und Entwicklungszentrum sorgt dafür, dass wir künftig noch gezielter auf die Wünsche unserer Kundschaft in China eingehen können. Unsere Marktposition in China haben wir im Berichtsjahr insbesondere auch im Vergleich zu unseren wichtigsten Wettbewerbern deutlich verbessert. Insgesamt konnten wir den Absatz der Marke Mercedes-Benz um 41 % auf 387.400 Fahrzeuge steigern, während der Pkw-Gesamtmarkt deutlich schwächer zulegte. Für zusätzliche Impulse sorgten die neuen Geländewagen sowie die neue C-Klasse, die inzwischen zusätzlich zur Langversion auch als sportlicher Ableger mit kurzem Radstand angeboten wird. 250.200 (i. V. 145.500) der in China verkauften Fahrzeuge stammen aus der lokalen Produktion bei unserem Gemeinschaftsunternehmen BBAC.

Mercedes-Benz fährt zahlreiche Preise ein

Auch im Jahr 2015 hat die Marke Mercedes-Benz die Juroren und die Leser verschiedenster Fachzeitschriften überzeugt. Das herausragende Design der Mercedes-Benz Fahrzeuge war dabei für viele Preise verantwortlich: Drei erste Plätze beim Auto Bild Design Award für den CLA Shooting Brake, das GLE Coupé und den Mercedes-AMG GT sowie der sechste Gesamtsieg in Folge belegen dies eindrucksvoll. Dass die schönsten Autos von Mercedes-Benz gebaut werden, unterstreichen darüber hinaus zwei Einzelsiege für das GLE-Coupé und den Mercedes-AMG GT sowie die Wahl zur Designmarke des Jahres bei der Autonis-Leserwahl von auto motor sport. Auch die SUV-Modelle von Mercedes-Benz konnten im Jahr 2015 punkten: Zehn Nominierungen in sechs Kategorien und sechs Siege bestätigen dies. Mehr als 110.000 Leser von auto motor sport haben bei der Wahl zu den besten Autos des Jahres mit der S-Klasse und der C-Klasse gleich zwei Mercedes-Benz Modelle auf die ersten Plätze gewählt. Bei den World Car Awards war Mercedes-Benz ebenfalls sehr erfolgreich: Neben dem begehrten Titel »2015 World Car of the Year« für die C-Klasse haben auch das S-Klasse Coupé und der Mercedes-AMG GT Siege in ihren Kategorien eingefahren. Auch bei der Wertbeständigkeit konnten unsere Fahrzeuge einmal mehr überzeugen: Die S-Klasse, die C-Klasse, der CLA, der GLA und das smart fortwo Cabrio electric drive (smart fortwo Cabrio electric drive: Stromverbrauch in kWh/100 km 15,1; CO2-Emissionen in g/km 0,0) wurden von »Focus Online« und dem Markt­forschungsinstitut »Bähr & Fess Forecast« zu den wertbeständigsten Fahrzeugen in ihrer Klasse gekürt.

Best Customer Experience

Im Rahmen der Marketing- und Vertriebsstrategie »Best Customer Experience« richtet Mercedes-Benz seine Marketing- und Vertriebsorganisation auf die sich verändernden Kundenwünsche aus. Das Ziel ist es, neue Zielgruppen anzusprechen und gleichzeitig loyale Kunden an die Marke zu binden. Hierfür werden neue Vertriebswege und digitale Portale als innovative Zugänge zur Marke erschlossen. Der Multikanalansatz verknüpft verschiedene Vertriebsformate mit digitalen Elementen und ergänzt damit das Angebot der klassischen Mercedes-Benz Autohäuser und Showrooms. Herzstück von Best Customer Experience ist Mercedes me. (Vgl. www.mercedes.me)

Diese Plattform ist auch Namensgeber der neuen innner­städtischen Präsenzen von Mercedes-Benz. Seit 2014 wurden fünf Mercedes me Stores weltweit eröffnet, zahlreiche tem­poräre Formate, wie zum Beispiel Events und Pop Up Stores, kreiert sowie über 1.800 Vertriebskollegen auf neue Jobprofile im Handel geschult. Darüber hinaus ist im Jahr 2015 die Initiative »She’s Mercedes« gestartet, mit der sich die Marke Mercedes-Benz gezielt an Frauen richtet und den Anteil weiblicher Kunden mittelfristig signifikant erhöhen will. Die Initiative umfasst neben einer neuen Community- und Inspirationsplattform auch Networking-Dinner-Formate sowie feste Schulungsbestandteile für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Vertrieb und mehr weibliches Verkaufspersonal. (Vgl. Mercedes me)

She's Mercedes

Erfolgreichstes Motorsportjahr in der Unternehmens­geschichte

Zum zweiten Mal in Folge konnte MERCEDES AMG PETRONAS die Fahrer- und Konstrukteurs-Weltmeisterschaft in der Formel 1 gewinnen. Die Basis hierfür war erneut der Hybridantrieb des Weltmeisterfahrzeugs F1 W06 Hybrid, das effizienteste und erfolgreichste Antriebsaggregat im Wettbewerb. So dominierten Weltmeister Lewis Hamilton und der WM-Zweite Nico Rosberg nahezu jedes Rennen. Sehr erfolgreich war Mercedes-Benz auch in der populären Tourenwagenserie DTM: Hier war unser Fahrer Pascal Wehrlein mit 20 Jahren der jüngste Champion aller Zeiten. Zusammen mit den Siegen in der Formel-3-Europameisterschaft und bei den ADAC GT Masters haben wir im Jahr 2015 in allen Serien, in denen wir angetreten sind, die Fahrermeisterschaft gewonnen – ein bislang einmaliger Erfolg in der langen Motorsport-Historie des Unternehmens. Durch einen signifikanten Imagegewinn und hohe Werbegegenwerte macht sich das für Daimler bezahlt. Außerdem können wir durch den Einsatz von Hybridtechnologie und Leichtbau im Rennsport wertvolle Erfahrungen gewinnen und für die Serie nutzen.

CO2-Ausstoß weiter gesenkt

Mit neuen Motoren und besonders sparsamen Modellvarianten konnten wir den durchschnittlichen CO2-Ausstoß der von uns in der Europäischen Union verkauften Pkw im Berichtsjahr von 129 g/km auf 123 g/km verringern. Den für das Jahr 2016 angepeilten Zielwert von 125 g/km haben wir damit schon vorzeitig erreicht. Nicht zuletzt auch die neuen Modelle der Kompaktklasse, die neuen und deutlich sparsameren Modelle der C-Klasse sowie unsere effizienten Hybridantriebe haben das möglich gemacht. (Vgl. Umweltschutz)

Expert Talk | Intelligente Antriebe - Genfer Automobil-Salon 2015
Zurück
Daimler Trucks
Geschäftsfelder